Produktinnovation im Speiseeismarkt am Beispiel der Marke Plombir

URL
Dokumentart: Masterarbeit
Institut: Department Wirtschaft
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Produktinnovation
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Das produktpolitische Ziel der Dovgan GmbH für die Eiscreme-Marke Plombir besteht darin, den Marktanteil innerhalb der kommenden drei Jahre zu verdoppeln. Produktinnovation ist dabei eine sinnvolle Strategie, da sie auch in einem stagnierenden, stark umkämpften Markt mit be-grenztem Platzangebot, wie dem deutschen Speiseeismarkt, zu Marktanteilssteigerungen führen kann. Zugleich birgt Produktinnovation auch ein sehr hohes Risiko des Scheiterns. Somit stehen Unternehmen – und insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) – vor einem Dilem-ma: Sie benötigen Produktinnovationen, setzen sich aber durch den Innovationsprozess einem hohen Risiko aus. Eine Möglichkeit, die Risiken einer Innovation zu minimieren, bietet ein ge-ordneter Innovationsprozess. Vor diesem Hintergrund verfolgt die vorliegende Arbeit das Ziel, kriteriengeleitet einen Produk-tinnovationsprozess-Modell für die Entwicklung eines neuen Produktes für die Marke Plombir der Dovgan GmbH auszuwählen, um diesen Prozess anschließend anzuwenden, zu bewerten und ggf. Anpassungsvorschläge zu geben. Die Bewertungskriterien für die Auswahl eines geeigneten Innovationsprozess-Modells wurden aus Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren von Innovationsprozessen und den spezifischen Rahmen-bedingungen von KMU der Lebensmittelbranche abgeleitet. Die für den Innovationsprozess be-nötigten Daten über Kundenbedürfnisse wurden in Form einer qualitativen Befragung erhoben. Die New Product Success Equation wurde nach der Beurteilung anhand der Kriterien als erfolg-versprechendstes Prozessmodell ausgewählt und anschließend angewandt. Als neues Plombir-Produkt wird Plombir im Boot in den Editionen „Sibirisch“ und „Schwarzmeer“ in den Markt ein-geführt. Abschließend wurde in einem kritischen Rückblick der Einsatz der New Product Success Equa-tion in der Lebensmittelindustrie auf gesättigten Märkten als für KMU geeignet und empfehlens-wert bewertet. Für die identifizierten Nachteile des Prozesses wurden Verbesserungsoptionen herausgearbeitet. Insbesondere wurde vorgeschlagen, das Modell durch eine stärkere Struktu-rierung von Arbeitsschritten und Verantwortungsbereichen sowie durch Erfüllungskriterien für die in ihm vorgegebenen Aufgaben zu ergänzen. Neben dem Einsatz des genannten Produktinno-vationsprozesses werden konstantes Trend-Monitoring sowie die frühzeitige Planung der Pro-duktinnovationsprozesse empfohlen. Zukünftige Forschung kann mit dem Ziel betrieben werden, die Schwächen der New Product Success Equation zu beseitigen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.