Two-bladed wind turbines: Reconsideration of a concept Analysing potentials from an offshore O&M perspective combined with OEM background evaluation for the feasibility of a commercial pilot project

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Maschinenbau und Produktion
Sprache: Englisch
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Windenergie , Windturbine , OEM
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau

Kurzfassung auf Englisch:

energy to be cost-competitive against onshore wind and conventional energy. This thesis is a practical contribution combining scientific analysis of innovative multi-megawatt twobladed WTGs in operation with innovation processes as practiced by the offshore wind industry. Market entry with radical concepts has so far proven hard, typically hampered by factors like bankability and track record demands, real risks and risk perception. These factors above all explain why proven conventional wind technology is preferred, pushed by powerful established OEMs with the necessary financial background. Thus, topics like bankability and insurability need to be an essential part of the concept and development phase of a new technology. This process has to be taken up as early as possible to prevent a situation as it is the case with the two-bladed technology now. Namely that interesting concepts are developed but in the end, they fail not due to technical issues or a lack of cost reduction potential but rather because of the insufficient alignment to the target market and its peculiarities. The question of unique benefits and operation cost reduction potential seems to be answered insufficiently by two-bladed WTGs or the need for offshore wind energy cost reduction is not big enough yet to consider this technology.

Kurzfassung auf Deutsch:

Innovationen zur Senkung der Kosten im Bereich Offshore Windenergie sind nötig, um gegenüber der Onshore Windenergie und konventioneller Energie wettbewerbsfähig zu sein. Diese Arbeit versteht sich als praktischer Beitrag, der die wissenschaftliche Analyse innovativer Offshore Zweiblatt-WEA im Betrieb mit Innovationsprozessen der Offshore Windindustrie kombiniert. Der Markteintritt radikaler Konzepte ist bisher schwierig und wird in der Regel durch Anforderungen an nachgewiesene Betriebsstunden sowie die „Bankability“, reale Risiken und Risikoperzeption behindert. Diese Faktoren erklären vor allem, warum bewährte Technologie bevorzugt wird, angetrieben von starken etablierten OEMs mit ausreichenden finanziellen Mitteln. Themen wie „Bankability“ und Versicherbarkeit müssen daher ein wesentlicher Bestandteil der Konzept- und Entwicklungsphase einer neuen Technologie sein, um eine Situation zu vermeiden, wie sie bei heutigen Zweiblatt-WEA der Fall ist. Gemeint ist die Entwicklung innovativer Konzepte, die letztlich nicht an technischen Problemen oder fehlenden Kostensenkungspotenzialen scheitern, sondern an der unzureichenden Ausrichtung auf den Zielmarkt und dessen Besonderheiten. Die Frage nach Vorteilen und Kostensenkungspotenzialen scheint von Zweiblatt- WEA unzureichend beantwortet, oder die Notwendigkeit von Kostensenkung ist derzeit nicht groß genug, um diese Technologie zu berücksichtigen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.