Implementierung einer ortsfesten Führungsstelle in der örtlichen Gefahrenabwehr am Beispiel der Freiwilligen Feuerwehr Wahlstedt

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Implementierung , Führung , Ort , Gefahrenabwehr , Freiwillige Feuerwehr , Wahlstedt
DDC-Sachgruppe: Ingenieurbau und Umwelttechnik

Kurzfassung auf Deutsch:

Mit dieser Bachelorarbeit wird das Ziel verfolgt, einen Handlungsrahmen zur Implementierung ortsfester Führungsstellen in der örtlichen Gefahrenabwehr zu geben. Zur Zielerreichung verfasste der Autor einen Dienstanweisungsvorschlag zur Einrichtung und Betrieb einer ortsfesten Führungsstelle innerhalb der örtlichen Gefahrenabwehr, ohne dabei mit gültigen Rechts- oder Dienstvorschriften des Feuerwehrwesens in Konflikt zu geraten. Um die Umsetzbarkeit des Dienstanweisungsvorschlags zu hinterfragen, führte der Verfasser dieser Arbeit semi-strukturierte Experteninterviews durch. Dazu befragte der Autor verschiedene Akteure der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr. Das Evaluationsergebnis zeigt, dass grundsätzlich der theoretische Dienstanweisungsvorschlag umsetzbar ist, jedoch Optimierungsoptionen besitzt. Da computerbasierende Einsatzunterstützungssoftware sich immer größerer Beliebtheit erfreut, dient der Inhalt des Dienstanweisungsvorschlags möglicherweise verstärkt als Rückfallebene, sollte es zu einem Ausfall der elektronischen Einsatzunterstützungssoftware kommen. Als weiteres Fazit kann festgehalten werden, dass der erarbeitete Dienstanweisungsvorschlag nicht auf jede Feuerwehr anwendbar scheint, sondern eine individuelle spezifische Betrachtung der örtlichen Gegebenheiten fordert.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.