Konzeptentwicklung einer BGF-Maßnahme zur Steigerung der individuellen Ernährungskompetenz für Pflegekräfte unter Berücksichtigung der gesetzlichen Voraussetzungen

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Konzeption , Entwicklung , Maßnahme , Komparation , Ernährung , Kompetenz , Pflegepersonal , Berücksichtigung , Gesetz , Voraussetzung
DDC-Sachgruppe: Hauswirtschaft und Familienleben

Kurzfassung auf Deutsch:

Theorie: Die bestehende Versorgungslücke im Bereich der Pflege in Deutschland stellt ein akutes Problem im Gesundheitswesen dar und beeinflusst das Berufsbild von Pflegekräften. Die hohe Arbeitsdichte und wechselnde unflexible Arbeitszeiten sind Faktoren, die Beschäftigte in der Pflege vor besondere Herausforderungen stellt. Durch die Schichtarbeit sind sie erhöhten Gesundheitsrisiken ausgesetzt, die durch ein angemessenes Ernährungsverhalten jedoch reduziert werden können. Betriebliche Gesundheitsförderung bietet hier eine wirksame Methode, um die Ernährungskompe-tenz der Pflegekräfte zu stärken und sie somit leistungsfähiger zu machen. Ziel: Im Hinblick auf die Problemstellung soll mithilfe eines Konzepts im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements die Vorgehensweise einer Maßnahmenkon-zeption erläutert werden, um am Ende eine gesundheitsfördernde Maßnahme vorstel-len zu können, die nachhaltig die Ernährungskompetenz der Pflegekräfte stärkt. Methode: Anhand einer umfassenden Literaturrecherche wurde ein konzeptionelles Vorgehen erarbeitet und darauf basierend ein Fragebogen für die Bedarfsanalyse er-stellt sowie praktische Umsetzungsempfehlungen abgeleitet. Ergebnisse: Das Ergebnis der vorliegenden Arbeit ist eine konzeptionelle gesund-heitsfördernde Maßnahme, die in das krankenhaus-interne betriebliche Gesundheits-management integriert ist. Feste Strukturen sind bestimmt, klare Ziele formuliert und eine umfassende zielgruppenorientierte Bedarfsanalyse vorgegeben, welche das Fun-dament für die inhaltliche Konzeptionierung der Maßnahme bildet. Diskussion: Der Umfang einer Bachelorarbeit reicht nicht aus, um die komplexe The-matik in allen Teilbereichen intensiv und umfassend zu beleuchten und zu beschrei-ben. Diese Arbeit gibt die allgemeine Vorgehensweise in der betrieblichen Gesund-heitsförderung vor und kann als unterstützende Orientierungshilfe für die Entwicklung von Maßnahmen zur Steigerung der Ernährungskompetenz verwendet werden.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.