Ehrenamtliches Engagement in der Pflege - Zukunftsvisionen der Quartiersgestaltung

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Pflege und Management
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Ehrenamt , Pflege , Ortsteil , Stadtviertel , Gemeinde
DDC-Sachgruppe: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie

Kurzfassung auf Deutsch:

Hintergrund: Solange wie möglich in der gewohnten Wohnung und vertrauten Wohnumge-bung zu leben, ist ein Wunsch der meisten älteren Menschen. Um den Verbleib in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen, ist ein vielfältiges Versorgungs- und Unterstützungsnetzwerk er-forderlich. Aufgrund veränderter Familienstrukturen gewinnen dabei auch außerfamiliäre Netz-werke und Kontakte, wie die Nachbarn, an Bedeutung. Bei zunehmender Hilfebedürftigkeit können Nachbarn einen Part im Unterstützungsnetzwerk einnehmen. Um in Zukunft eine be-darfsgerechte Versorgung älterer Menschen zu gewährleisten, ist es wichtig die Vernetzung und Integration in bestehende Versorgungsstrukturen und Wohngebiete zu integrieren. Ver-netzte Altenhilfelösungen sind wesentliche Bedingungen zur Bewältigung der zukünftigen Her-ausforderungen. Daher kommt quartiersbezogenen Konzepten, die die Nachbarschaft aktiv in die Versorgung alter, hilfebedürftiger Menschen einbezieht in Zukunft eine zentrale Bedeutung zu. Ziel: Das Ziel dieser Arbeit sind Erkenntnisse, wie ehrenamtliches Engagement bei der Unter-stützung alter Menschen im Quartier zukünftig gestaltet werden kann. Der Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung bestehender Konzepte in altersgerechten Quartieren und der Rekrutie-rung von den Menschen vor Ort für das Engagement. Design: Zur Beantwortung der Forschungsfrage wird eine systematische Literaturrecherche in den Datenbanken „SpringerLink“, und „Google Scholar“ und auf den Katalogen „Beluga“ und „HIBS“ durchgeführt. Ebenfalls erfolgt eine Schneeballrecherche. Hierzu werden Suchbegriffe, sowie Ein- und Ausschlusskriterien formuliert und eine Suchstrategie entwickelt. Für die Er-gebnisdarstellung wird eine quantitative Inhaltsanalyse durchgeführt. Das Textmaterial der Pro-jektdokumentation wird auf Basis eines vorgefertigten Analyserasters geprüft. Ergebnisse: Für den Aufbau einer engagierten Nachbarschaft ist zum einen die Förderung der Nachbarschaft, zum anderen die Förderung des Engagements wichtig. Hierfür eignen sich unter anderem Begegnungsmöglichkeiten oder der Einsatz von Multiplikator*innen. Hierfür müssen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Fazit: Die altersgerechte Quartiersgestaltung kann durch den Aufbau einer unterstützenden Nachbarschaft in Zukunft zu einem längeren Verbleib der älteren, hilfsbedürftigen Menschen im Quartier führen. Essenziell ist das Engagement der Bewohner*innen im Quartier. Dabei kann das Quartiersmanagement bei dem Aufbau von Nachbarschaftshilfen unterstützend wirken.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.