Innere Arbeitsmodelle von Bindung : Möglichkeiten ihrer Erfassung zur Verbesserung der beziehungsbasierten Frühintervention

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Soziale Arbeit
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Bindungstheorie <Psychologie> , Affektive Bindung
Freie Schlagwörter (Deutsch): innere Arbeitsmodelle , beziehungsbasierte Frühintervention

Kurzfassung auf Deutsch:

Zu den Problemlagen gehören unter anderem Schwierigkeiten in und mit engen Beziehungen, wie zum Beispiel innerhalb der Familie. Für deren Bearbeitung ist eine angemessene Gestaltung der Beziehung zwischen professionellen HelferInnen und AdressatInnen der Sozialen Arbeit erste Voraussetzung und oft auch Schlüssel zum Erfolg. Durch diese Beziehung können Veränderungsprozesse initiiert werden, um diese Schwierigkeiten zu lösen und die Adressaten zu einer eigenverantwortlichen Lebensbewältigung zu befähigen. Supervision und Selbstreflektion unter Einbeziehung eigener persönlicher Prozesse sind daher in vielen Bereichen der Sozialen Arbeit fester Bestandteil des Interventionskonzeptes. In dieser Arbeit soll eine Möglichkeit dargestellt werden, diese Prozesse auf dem Hintergrund der Bindungstheorie genauer zu betrachten, um auf dieser Grundlage die beziehungsbasierte Intervention zu reflektieren.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.