Center-Management in Einkaufszentren : Aufgabenfelder, Anforderungsprofil und Qualifikationen eines Center-Managers

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Einkaufszentrum , Management

Kurzfassung auf Deutsch:

Um das Konzept eines Einkaufszentrums trotz schwieriger Wirtschaftslage auf Dauer erfolgreich am Markt platzieren zu können, ist ein zentrales Management erforderlich. Immer häufiger wird daher ein qualifiziertes Center-Management unter der Leitung eines Center-Managers eingesetzt. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Aufgabenfelder, das Anforderungsprofil sowie die Qualifikationen eines Center-Managers. Zusätzlich zu Literatur- und Internetrecherchen dienen Experteninterviews als Informationsquellen. Hierzu wurden Center-Manager in persönlichen Interviews anhand eines ausgearbeiteten Interviewleitfadens u. a. zu den Aufgabenfeldern eines Center-Managers, erforderlichen Softskills, sowie zu Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland befragt. Der Center-Manager schafft Synergien und spart hierdurch Kosten. Wie ein „Bürgermeister“ nimmt er eine zentrale Position in der Organisation der „Stadt Einkaufszentrum“ ein und ist Ansprechpartner für alle Beteiligten. Seine Aufgaben- und Tätigkeitsbereiche umfassen die Immobilienverwaltung, das Vermiet- und Flächenmanagement, die Marktforschung, das Marketing, das Vertragsmanagement sowie die Beratung der Mieter des Einkaufszentrums. Eine staatlich anerkannte Zusatzqualifikation als Center-Manager gibt es bisher nicht. Die ECE Projektmanagement GmbH & Co KG – der Marktführer im Bereich Center- Management in Deutschland – hat jedoch ein internes Ausbildungsprogramm für eigene Center-Manager entwickelt. Aufgrund der weiterhin wachsenden Anzahl von Einkaufszentren in Deutschland und der Eröffnung neuer in Osteuropa und Asien, ist auch zukünftig Bedarf an motivierten und qualifizierten Center-Managern zu erwarten, womit diese Tätigkeit eine attraktive Perspektive für Hochschulabsolventen darstellt.

Kurzfassung auf Englisch:

For long-term success of the concept of a shopping centre, in the present challenging economic situation, a centralised management is a must. This is done using a centre management team lead by a centre manager. This work describes the professional tasks, the ideal profile including the qualifications required of a centre manager. As sources of information, in addition to written literature and research done through the Internet, this work is also based on interviews carried out with centre management experts. To this effect centre managers were interviewed based on prepared interview guidelines, the main focus were the tasks of a centre manager, necessary soft skills as well as the available possibilities for further training of centre managers in Germany. The centre manager identifies and realises synergies thereby saving costs. As the “mayor” the centre manager takes up a central position in the organisation of the “city” i.e. the purchasing centre and is available to all involved as the main person responsible. A centre manager’s tasks include real estate management of the property, market research, centre marketing, contract management as well as to be the main contact person for all tenants of the shopping centre. A state recognised additional qualification, as centre manager is not available to date. The ECE Projektmanagement GmbH & Co KG is the market leader in the area of centre management in Germany and has formulated an internal training program for its centre managers. Because of the continuously growing number of shopping centres in Germany and the opening of new chains of shopping centres in east Europe and Asia, a further requirement in future of motivated and qualified centre managers is to be expected and therefore the job as centre manager presents itself as an attractive career opportunity for graduates.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.