Belastung von Abwasser und Oberflächengewässern durch Arzneimittelrückstände

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Arzneimittel , Abwasseraufbereitung , Oberflächengewässer

Kurzfassung auf Deutsch:

Arzneimittel sind eine potentielle Gefahr für die Umwelt, deshalb beschäftigt man sich seit kurzem weltweit mit dieser Problematik. Sie kommen abhängig von ihrer Einsatzmenge in der Umwelt vor. Humanarzneimittel kommen ubiquitär im Abwasser und in Oberflächengewässern vor; Veterinärarzneimittel spielen dort nur eine untergeordnete Rolle. Die Eintragspfade über kommunale Abwasser und durch Auswaschungen aus Böden sind weitgehend geklärt. Zur Zeit sind die Arzneimittelkonzentrationen in der aquatischen Umwelt - bis auf wenige Ausnahmen - noch so gering, dass nach jetzigem Kenntnisstand keine schädlichen Auswirkungen auf Abwasser und Oberflächengewässer zu befürchten sind. Auswirkungen, die z.B. Antibiotika auf die Mikroflora in den biologischen Aufbereitungsstufen in Kläranlagen ausüben können, sind bis jetzt nicht hinreichend erforscht. Auch die Konzentrationen, die erreicht werden müssten, um schädliche Wirkung auf Organismen zu haben, sind mit Ausnahme der Konzentration bei den Sexualhormonen nach jetzigem Kenntnisstand nicht erreicht.

Kurzfassung auf Englisch:

Pharmaceuticals are a potential risk for the environment, therefore a preoccupation worldwide arises. Pharmaceuticals are found all over the environment, depending on the quantities of their use. Human pharmaceuticals are found everywhere in sewage and in surface water. Veterinary medicinal products in the environment are to neglect. The entering of pharmaceuticals via the sewage and runoff soil are known seriously. The concentration of pharmaceuticals in the aquatic environment is so low today, that - with some exceptions-, the state of knowledge is, that it has no harmful effects on sewage and surface water. Effects that pharmaceuticals have, for example antibiotics, on the microflora in biological treatment in sewage treatment plants are not widely explored yet. Also the concentrations, that have to be reached to damage the organism , are not reached at the moment, except some active agents like sex hormones.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.