Beratungsverlauf und Beratungskompetenz in der kombinierten DAK-Adipositasbehandlung für Kinder und Jugendliche“ - Auswertung von 98 Abschlussberichten

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Fettsucht , Beratung , Kind , Jugend
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Die Prävalenz der Adipositas nimmt weltweit in allen Industrienationen zu, in Deutschland sind je nach Definition 10-20% aller Schulkinder und Jugendlichen übergewichtig. Mit einer stationären Adipositas-Behandlung kann bei den meisten Kindern eine rasche Gewichtsabnahme erreicht werden. Für eine langfristige Gewichtsreduktion (Reduktion der Fettmasse) sind jedoch Veränderungen im Ess- und Bewegungsverhalten im Alltag der Betroffenen unumgänglich. Für eine langfristige erfolgreiche Behandlung mit einheitlichen Standards fehlt bislang eine flächendeckende Evaluation. Die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) hat nach den Leitlinien der Arbeitsgemeinschaft Adipositas (AGA) im Jahre 2003 ein Modell entwickelt, das die stationäre Behandlung mit einer ambulanten Betreuung verknüpft: eine sechswöchige stationäre Behandlung, eine Eltern-beratung während der stationären Behandlung und eine 10,5-monatige ambulante Nachsorge am Wohnort für die ganze Familie. Für die vorliegende Untersuchung stehen 98 Abschlussberichte aus den DAK-Kuren 1-2004 und 2-2004 zur Verfügung.

Kurzfassung auf Englisch:

The prevalence of obesity is increasing all over the world in the developed countries. In Germany, 10-20% of all children/teenagers are overweight. Most children can quickly lose this weight with hospital obesity treatment. However, for long term weight reduction (reduction of the fat reserves), changes in the daily eating and exercise habits are required. Up until now, there has not been a complete evaluation system with set standards for the long term successful treatment. The Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK), in accordance with the guidelines of the Arbeitsgemeinschaft Obesity (AGA), developed a model in 2003 that combined hospital treatment with outpatient care: a 6-week hospital stay with parental advice programme during this time, and a 10.5 month outpatient programme for the whole family in the family home. For the following research, 98 final reports from DAK 1-2004 and 2-2004 were used.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.