Entwicklung eines Referenzprozesses für die Dokumentation der Qualitätssicherung im Anlagenbau am DESY

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Hamburg / Deutsches Elektronen-Synchrotron , Qualitätssicherung , MDA <Vorgehensmodell>
Freie Schlagwörter (Deutsch): Referenzprozess
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Arbeit beschreibt die Entwicklung eines Referenzprozesses für die Dokumentation der Qualitätssicherung (QS) im Anlagenbau am Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY). Der Referenzprozess wird in Anlehnung an die Modellierungsmethode der Model Driven Architecture (MDA) entwickelt und mit der Unified Modeling Language (UML) visualisiert. Die Entwicklung des Referenzprozesses verfolgt das Ziel, ein allgemeingültiges Modell für die Dokumentation der Qualitätssicherung am DESY zu erstellen. Das Modell beschreibt neben der Analyse der QS-Prozesse auch ein Informationssystem zur Unterstützung der Dokumentation und zeigt, wie dieses in den QS-Prozessen positioniert werden kann. Der entwickelte Referenzprozess wird anschließend zur Aufgabenbewältigung in einem aktuellen Projekt am DESY als Basislösung für ein zu entwickelndes Informationssystem angewendet. Zum Abschluss der Arbeit wird die praktische Anwendung des Referenzprozesses demonstriert und so der Praktikabilitätsbeweis für den entwickelten Referenzprozess geführt.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.