Deutschland ohne Worte : Methoden und Maßnahmen zur Bestandserhaltung des Schriftguts in deutschen Bibliotheken

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Restaurierung , Bestandserhaltung , Landesbibliothek
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

In dieser Arbeit soll dargestellt werden, warum Papier vom Zerfall betroffen ist und welche Umstände dazu führen. Die Vielfalt der unterschiedlichen bestandserhaltenden Verfahren und ihr Nutzen, um jenen Vorgang zu unterbrechen oder entgegenzuwirken werden ausführlich dargestellt. Im Vordergrund der Bestandserhaltung steht hierbei die Originalerhaltung durch konservierende Methoden oder die Informationssicherung bereits stark geschädigter Schriftstücke. Die Umsetzung der Methoden in der Praxis soll am Beispiel der Länder Berlin, Bayern und Sachsen und ihrer Landeskonzepte zur Bestandserhaltung dargestellt werden.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.