„Denk mich, nenn mich, find mich“ : Analysen und Empfehlungen zur Anpassung von Bilddeskriptoren an das Rechercheverhalten in Presse-Bildredaktionen mit Hilfe der VISUM Foto GmbH

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Pressedokumentation , Deskriptor , Bild
DDC-Sachgruppe: Nachrichtenmedien, Journalismus, Verlagswesen

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Diplomarbeit setzt sich zum Schwerpunkt, wie eine optimal an die Anfragen der Redaktionen angepasste Bildbeschriftung aussehen könnte. Bei den Analysen stellt die Agentur „VISUM Foto GmbH“ statistische Auswertungen der Bilddatenbank „Apis“ über gestellte Suchanfragen bestimmter Kunden zur Verfügung. Die Bildbeschriftung bei „VISUM“ ist sehr ausführlich, wobei gleichzeitig auf beschreibende als auch auf assoziative Begrifflichkeiten eingegangen wird. Sinn der Untersuchung ist, herauszufinden, ob sich eine solche Erschließung des Bildmaterials für ein Unternehmen wirtschaftlich lohnt. Kriterien dafür lassen sich an den Ansprüchen der Redakteure erkennen, die sie an die Suche von Fotomaterial in Datenbanken stellen.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.