Aufdeckung des „extraordinary rendition program“ der CIA durch Stephen Grey –Recherchestrategien und journalistische Netzwerke im internationalen investigativen Journalismus

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Enthüllungsjournalismus
Freie Schlagwörter (Deutsch): Grey, Stephen
DDC-Sachgruppe: Nachrichtenmedien, Journalismus, Verlagswesen

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Arbeit betrachtet die investigative Recherche des britischen Journalisten Stephen Grey über das getarnte CIA-Projekt „extraordinary renditions“. Der amerikanische Nachrichtendienst hatte in den Jahren nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 seine Flugzeugflotte verstärkt und mit diesen Flugzeugen terrorverdächtige Personen in überwiegend geheime, von der CIA betriebene, Gefängnisse transportiert. Diese Gefängnisse sind weltweit an strategische Standorte des „Krieges gegen den Terror“ verteilt. In diesen Vollzugsanstalten steht systematische Folter auf der Tagesordnung. Diese Arbeit dokumentiert die mehr als 3 ½ jährigen Recherchen, in denen Grey sich ein globales journalistisches Netzwerk aufbaute und anhand investigativer Kleinstarbeit selbst erstellte Datenbanken mit Log Dateien der CIA Maschinen analysierte und so das gesamte geheime Netz der CIA aufdeckte. Einzelne Phasen der Recherchen werden genauer betrachtet und Hintergründe über den Geheimdienst und seiner Geschichte mit dem Thema Folter analysiert.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.