Hebammengeleitete Geburt in der Asklepios Klinik Harburg- ein zu empfehlendes Modell?

;

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Hebamme , Geburt
Freie Schlagwörter (Deutsch): Asklepios Klinik / Harburg , Hebammenkreissaal
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Ist das Modell der Hebammengeleiteten Geburt in der Asklepios Klinik Harburg ein zu empfehlendes Modell? Ziel: Überprüfung des Modells auf die Zufriedenheit der Schwangeren, Veränderungen im Tätigkeitsbereich des Behandlungsteams sowie Steigerung der Geburtenraten. Methode: Die Untersuchung beruht auf quantitativen und qualitativen Verfahren, deren Ergebnisse separat dargestellt werden. Im quantitativen Teil wurden die Perinataldaten von 89 Frauen, die sich zur Hebammengeleiteten Geburt angemeldet hatten (entspricht 10% der Gesamtgeburtenrate während des Untersuchungszeitraums), und die Ergebnisse eines Fragebogens analysiert. Im qualitativen Teil wurden Leitfadeninterviews, die mit zwölf Frauen, allen zehn Hebammen und fünf von zehn Ärzten der Abteilung geführt wurden, ausgewertet. Ergebnisse: Alle befragten Frauen waren mit dem erlebten Konzept zufrieden, würden wieder so entbinden und es weiterempfehlen. Für die Hebammen ist durch das Modell mehr eigenverantwortliches Handeln und eine Stärkung des Selbstbewusstseins entstanden. Unter den Ärzten findet ein Paradigmenwechsel dahingehend statt, dass physiologische Geburten im Krankenhaus nicht nur unter der Verantwortung von Ärzten, sondern auch unter der alleinigen Verantwortung von kompetenten Hebammen betreut werden können. Eine Steigerung der Geburtenrate durch dieses Modell konnte für diese Klinik nicht nachgewiesen werden.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.