Gewaltprävention aus gesundheitswissenschaftlicher Sicht – Evaluation von Selbstbehauptungskursen in Hamburger Grundschulen

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Anti-Aggressivitäts-Training , Hamburg , Grundschule , Evaluation
DDC-Sachgruppe: Psychologie

Kurzfassung auf :

Seit den 1990er Jahren ist das Thema „Gewalt an Schulen“ zunehmend im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Vor allem nach spektakulären und von den Medien stark skandalisierten Gewalttaten werden möglichst schnelle und effektive Lösungen gesucht. In diesem Zusammenhang werden, insbesondere für Grundschulkinder, immer häufiger so genannte Selbstbehauptungskurse gebucht. Systematische Evaluationen und Belege für die Effektivität dieser Kurse fehlen jedoch in der Regel. Aus diesem Grund wurden in der vorliegenden Arbeit theoriegeleitet Qualitätsstandards bei Selbstbehauptungskursen für Mädchen und Jungen entwickelt. Ziel der Arbeit ist, zu überprüfen inwieweit Selbstbehauptungskurse an Hamburger Grundschulen den entwickelten Standards entsprechen. Die Ergebnisse sollen dazu dienen, Empfehlungen für die Beurteilung und Umsetzung von Selbstbehauptungskursen zu geben. Die vorliegende Untersuchung ist eine Strukturevaluation. Mittels der „Vorab- Festlegung der Samplestruktur“ konnten 13 Anbieter von Selbstbehauptungskursen für ein Experteninterview gewonnen werden. Diese wurden anhand eines leitfadengestützten qualitativen Interviews zu den strukturellen Eingangs- und Rahmenbedingungen ihrer Angebote befragt. Die Auswertung der Interviews erfolgte durch die qualitative Inhaltsanalyse.

Kurzfassung auf Englisch:

Since the ninteen-ninties, violence in schools has increasingly become a central topic of discussion in our society. In this context, the demand for self-assertion courses has continually increased, primarily for children in elementary school. Especially when schocking acts of violence are scandalized by the media, quick, effective solutions such as the above mentioned courses are in demand. In most cases such courses are not systematically evaluated, hence no proof of their effectivity is given. Recognising the dilemma, the author of the following paper developed quality standards for children´s selfassertion courses for the paper. The goal of the paper is to compare several of Hamburg´s elemenatry school self-assertion courses to the newly developed quality standards. The results should serve as a guideline for the evaluation, developement, and implementation of such courses. The following survey is a structural evaluation. Using the method of selective sampling, thirteen self-assertion course instructors were recruited for the interview. The interview consisted of questions regarding the structure and content of their courses. The interviews were analyzed by qualitative content analysis.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.