Verfahrenstechnische Untersuchung einer Anlage zur dezentralen Abwasseraufbereitung

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Verfahrenstechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Abwasseraufbereitung , Verfahrenstechnik , Dezentrale Steuerung
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau

Kurzfassung auf Deutsch:

Im Rahmen dieser Arbeit wird alternativ zur Vorklärung mit einem Filter noch ein Zerkleinerungsverfahren getestet. Bei der Ultrafiltration zeigen bisherige Betriebserfahrungen, dass die Membranen häufig gereinigt werden müssen. Um die Gesamtanlage zu verbessern, soll dieser Teilschritt in einer Testanlage auf dem Gelände der Kläranlage in Seevetal genauer untersucht und verbessert werden. Im Rahmen dieser Arbeit wird die Auswirkung der Rückspülung auf die Ablaufqualität untersucht. Außerdem soll diese Spülung im Hinblick auf Dauer und zeitlichen Abstand optimiert werden. Die Testanlage wird mit vorbehandeltem Abwasser nach dem Absetzbecken der Kläranlage betrieben. Um die Testsituation für den Einsatz auf Schiffen zu verbessern, wird das Abwasser mit einer Umkehrosmose Anlage aufkonzentriert. Die Verbesserung der Umkehrosmoseanlage soll untersucht werden.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.