Die wissenschaftliche Haltbarkeit der Theorie der „Bedarfsorientierten Ernährung“ und ihre Bedeutung für die Praxis

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Ernährung
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Theorie der „Bedarfsorientierten Ernährung“ von Heinrich Tönnies und überprüft, ob sich in der Literatur über Ernährungsmedizin und Diätetik Beweise für deren Wissenschaftlichkeit finden lassen. Sollte das der Fall sein, stellt sich die Frage nach ihrer Anwendbarkeit in der Praxis der Ernährungsberatung. Zuerst stelle ich dar, dass eine ausgewogene Ernährung ein wichtiges Instrument zur Verhinderung oder Behandlung von zahlreichen Zivilisationserkrankungen ist. Anschließend bin ich der Frage nachgegangen, warum die bisher genutzten Konzepte noch nicht die gewünschten Erfolge verbuchen konnten. Im Hauptteil wird die Theorie von Tönnies dann so detailliert vorgestellt, wie der Rahmen dieser Arbeit es zulässt. Aussagen anderer Autoren werden in diesem Teil ebenfalls angeführt. Der Abschluss dient dazu, einen kurzen Ausblick auf die Möglichkeiten und Grenzen sowohl zukünftiger Ernährungsforschung als auch der Ernährungsberatung zu geben.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.