Marketingkonzeption für wenig bekannte norddeutsche Apfelsorteneinschließlich einer verbraucherfreundlichen Produktkennzeichnung

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Marketingkonzept , Apfelsorte , Norddeutschland
DDC-Sachgruppe: Management

Kurzfassung auf Deutsch:

Gegenstand dieser Arbeit ist es, den Konkurrenznachteil von unbekannten und alten Bio-Apfelsorten aus der Region auszugleichen bzw. zu reduzieren. In einem ersten Schritt gilt es, den Erfolg des von FRANCO WEIBEL am Forschungsinstitut für den Biologischen Landbau (FiBL) in der Schweiz entwickelten und umgesetzten Strategie „Anpassung der Vermarktungskonzepte an zunehmende Sortenvielfalt“ zu evaluieren und deren Übertragbarkeit auf den Norddeutschen Raum grundsätzlich zu überprüfen, um darauf aufbauend konkrete Vorschläge für das Vorgehen bei der Installation eines gleichartigen Systems in der Metropolregion Hamburg abzuleiten.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.