Ubiquitäre Annotationen und ortsbezogene Dienste im Zusammenspiel

URL
Dokumentart: Sonstiges
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Ubiquitous Computing , Mobile Computing
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Die Themenbereiche Ubiquitous Computing und ortsbezogene Dienste sind in den vergangenen Jahren immer stärker in den Fokus der Informatik gerückt. Dabei beschäftigt sich das Ubiquitous Computing mit der Allgegenwärtigkeit von Informationssystemen in der Alltagswelt der Menschen. Ortsbezogene Dienste dagegen verwenden die geographische Position der Nutzer um ihnen Dienste ortsabhängig anzubieten. In dieser Arbeit werden zunächst die Grundlagen beider Themenbereiche beleuchtet und ausgewählte Projekte und Entwicklungen vorgestellt. Anschließend werden beide Bereiche in einem Anwendungsszenario miteinander verknüpft. Ziel ist es zu überprüfen, ob aus der Kombination beider Technologien ein Mehrwert für die Nutzer erzielbar ist. Zu diesem Zweck wird ein Anwendungssystem entworfen und prototypisch implementiert.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.