Vorschulische Sprach- und Leseförderung von Kindern mit Migrationshintergrund in Bibliotheken : Konzeption eines Programms für die Bücherhalle Wilhelmsburg

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Leseförderung , Sprachförderung , Hamburg / Bücherhalle Wilhelmsburg , Ausländisches Kind
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der vorschulischen Sprach- und Leseförderung von Kindern mit Migrationshintergrund und stellt das Konzept eines Sprach- und Leseförderungsprogramms für Kinder ausländischer Herkunft für die Bücherhalle Wilhelmsburg vor. Nach einem Überblick über die Zuwanderungspolitik Deutschlands und die gegenwärtige rechtliche, wirtschaftliche und bildungspolitische Situation von Migranten beleuchtet Teil I die Bildungssituation von Schülern ausländischer Herkunft anhand der Ergebnisse der PISA-Studie 2003 und verdeutlicht damit den Handlungsbedarf im Bereich der Sprach- und Leseförderung. Teil II erläutert wichtige Grundlagen zur Sprach- und Leseförderung von Kindern mit Migrationshintergrund und gibt praktische Hinweise für eine Förderung in der Praxis. Innerhalb Teil III wird eine Auswahl erfolgreicher Projekte zur Sprach- und Leseförderung unter Berücksichtigung der Bedürfnisse von Kindern mit Migrationshintergrund vorgestellt. Die vielversprechenden Initiativen zeigen, dass die Nutzergruppe „Migranten“ immer stärker in das Bewusstsein Öffentlicher Bibliotheken tritt. Teil IV stellt das Konzept des Sprach- und Leseförderungsprogramms der Bücherhalle Wilhelmsburg für Kinder mit Migrationshintergrund und für deutsche Kinder mit erkennbaren Sprachdefiziten im Vorschulalter vor. Dabei werden praktische Beispiele zur Gestaltung einzelner Veranstaltungseinheiten gegeben und innerhalb einer Checkliste wichtige Punkte aufgeführt, die bei der Planung und Durchführung des Programms berücksichtigt werden müssen. Eine Bedarfsanalyse für das Sprach- und Leseförderungsprogramm in den Wilhelmsburger Kindertagesstätten gibt zudem Aufschluss über den Bedarf und das Interesse an einem solchen Programm.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.