Wie Werbung wirkt – Automatische Prozesse der Informationsverarbeitung

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Werbung , Informationsverarbeitung
DDC-Sachgruppe: Psychologie

Kurzfassung auf Deutsch:

Das „Werbung wirkt“, scheint nicht in Frage gestellt zu werden. Wie aber, Informationen in Form von Bildern, Farben, Texten, Personen, Geschichten Symbolen und andere eine effektive Wirkung auf den Kunden haben können, welche Werbemaßnahmen den Menschen als Konsumenten unbewusst beeinflussen, und wie in diesem Zusammenhang Informationen auf Grund automatischer Prozesse verarbeitet werden, wird Gegenstand dieser Arbeit sein. Eines steht jedoch bereits an dieser Stelle fest, unser beobachtbares (Kauf-) Verhalten und die damit im Zusammenhang stehende Wirkung unterschiedlicher Werbemaßnahmen, kann zum einen aus der psychologischen (emotionalen) und zum anderen aus der biologischen (Gehirnaktivität) Sichtweise beschrieben werden.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.