Interkultureller Transfer und die Rolle von Akteurinnen und Akteuren in der Aidsprävention : Der BZgA Mitmach-Parcours in Mosambik

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Transfer , HIV , Prävention , Moçambique , Akteur
DDC-Sachgruppe: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie

Kurzfassung auf Deutsch:

Mosambik gehört zu den zehn am stärksten von HIV und Aids betroffenen Ländern der Welt. Vor allen Dingen ungleiche soziale Machtverhältnisse zählen zu den soziokulturellen Determinanten der Epidemie. In der deutschmosambikanischen Entwicklungszusammenarbeit ist die Aidsprävention ein Querschnittthema. Seit 2003 wird das, an die soziokulturellen Gegebenheiten angepasste, deutsche Präventionsprogramm ‚Mitmach-Parcours’ (MMP) in Mosambik umgesetzt. Hauptziel ist die Erweiterung der persönlichen Handlungskompetenz junger Menschen. Dabei gilt die Moderation der Programminhalte als zentraler Wirkfaktor. Bei der Untersuchung von Grenzen und Potentialen im interkulturellen Programmtransfer standen Einschätzungen der Akteurinnen und Akteure (Facilitators) im Mittelpunkt. Methode der Wahl waren qualitative Interviews sowie die teilnehmende Beobachtung.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.