Entwicklung eines Assistenten für die modellgetriebene Softwareentwicklung

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Informatik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Softwareentwicklung , Modellgetriebene Entwicklung , MDA <Vorgehensmodell>
DDC-Sachgruppe: Informatik

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Bachelorarbeit stellt einen Prototyp eines Assistenten vor, der Softwareentwickler bei der modellgetriebenen Softwareentwicklung unterstützt. Zunächst untersucht ein Usability-Test, einer für die modellgetriebene Softwareentwicklung typischen Werkzeugkombination,wo die Entwickler weitere Unterstützung bei der Modellierung benötigen. Anschließend wird ein Assistent vorgestellt, der den Entwicklern diese Unterstützung bietet. Der hier entwickelte Assistent ist ein Wizard, der den Entwicklern die Verwendung von Metamodellen erleichtert. Abschließend untersucht ein zweiter Usability-Test den Prototyp des Assistenten. Dieser zweite Test untersucht, ob der Prototyp den Entwicklern die Modellierung gegenüber dem ersten Test erleichtern konnte. Die Ergebnisse werden diskutiert und Empfehlungen für die Weiterentwicklung von Assistenten für die modellgetriebene Softwareentwicklung gegeben.

Kurzfassung auf Englisch:

This bachelor thesis introduces a prototype of an assistant, which assists software developers with Model-Driven Software Development (MDSD). First, a usability-test examines where developers need further assistance when they are using a typical combination of tools for MDSD. The afterwards introduced assistant tries to give that assistance to the developers. The introduced assistant is a wizard helping developers with using a metamodel. Concluding a second usability-test examines whether the prototype was abled to make modeling easier for the developers than in the first test. This bachelor thesis discusses the results and gives recommendations how assistants for Model-Driven Software Development can be improved in the future.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.