Mehr als nur Radio – vergleichende Untersuchungen zu Programmnutzung, - bindung und –wünschen junger Hörfunkrezipienten in städtischen und ländlichen Lebenswelten

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Hörfunk , Jugend
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit dem Radioformat der jungen Popwelle und versucht die Nutzer dieses Formates näher kennen zu lernen. Dabei wird davon ausgegangen, dass die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 29 Jahren überwiegend Radiosender der jungen Popwelle hören. Neben den Nutzern der jungen Popwelle werden auch ausgewählte Radiosender dieses Formates auf Gemeinsamkeiten und Alleinstellungsmerkmale geprüft. Ziel dieser Arbeit ist es festzustellen, wie unterschiedlich die Jugendlichen aus der Stadt und vom Lande das Radio nutzen, welche Bindung sie zu diesem Medium aufgebaut haben und was sie sich wünschen, damit Radiohören für sie noch interessanter wird. Die Ergebnisse werden mit Hilfe einer quantitativen Nutzerbefragung in beiden Lebenswelten gewonnen. Anschließend wird in Anlehnung an die Ergebnisse der Nutzerbefragung und der Gemeinsamkeiten und Alleinstellungsmerkmale der Radiosender der jungen Popwelle ein Idealradio geschaffen, das beiden Lebenswelten gerecht wird. Die darauf aufbauenden Zukunftsvisionen zeigen Perspektiven des Hörfunks und somit auch der jungen Popwelle auf.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.