„Die LOLA geht an…“ : Geschichte, Entwicklung, Organisation und Analyse des Deutschen Filmpreises

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Deutscher Filmpreis
Freie Schlagwörter (Deutsch): LOLA
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Gegenstand dieser Arbeit ist es, einen möglichst umfassenden Überblick über den Deutschen Filmpreis zu geben und zu klären, welche Trends, Entwicklungen und Besonderheiten sich in den letzten Jahren erkennen lassen. Zu diesem Zweck wird in Teil I die Geschichte, Entwicklung und Organisation des Deutschen Filmpreises dargestellt. Entwicklungen lassen sich besonders im Bezug auf das Auswahlverfahren, die Jury, die Kategorien sowie auf die Preise feststellen. Teil II der Arbeit befasst sich vor allem mit den Preisträgern und Gewinnerfilmen. Anhand einer Analyse bezüglich der Preisträger und Gewinnerfilme wurde herausgefunden, dass sich die Thematik der preisgekrönten Spielfilme im Laufe der Zeit verändert hat. Des Weiteren zeichnen sich Trends hinsichtlich der geschlechtlichen Verteilung der Filmpreise sowie bei den Entwicklungen der Besucherzahlen preisgekrönter Filme, nach der Vergabe des Deutschen Filmpreises ab. Zur Informationsbeschaffung dienten themenspezifische Fachbücher, Internetquellen sowie Expertenbefragungen, die per E - Mail durchgeführt wurden.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.