Konzeption und Realisierung eines synchronisierenden Peer-to-Peer Dateisystems

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Informatik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Dateisystem
DDC-Sachgruppe: Informatik

Kurzfassung auf Deutsch:

Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Konzepts und einer prototypischen Implementierung eines synchronisierenden Peer-to-Peer Dateisystems. Dieses synchronisierende Dateisystem erlaubt die automatische Synchronisation der enthaltenen Dateien und Verzeichnisse mit anderen synchronisierenden Dateisystemen. Alle Dateisysteme, die ihre Dateien und Verzeichnisse untereinander synchronisieren, bilden zusammen ein Peer-to-Peer Netzwerk, in dem alle Teilnehmer gleichberechtigt sind. Zentrale Komponenten sind für die Nutzung nicht notwendig. Die einzelnen Teilnehmer müssen einmalig miteinander bekannt gemacht werden. Jedes synchronisierende Dateisystem innerhalb des Peer-to-Peer Netzwerks enthält nach erfolgter Synchronisation die gleichen Dateien und Verzeichnisse. Der Anwender kann daher jederzeit, auch wenn keine Verbindung zum Peer-to-Peer Netzwerk besteht, auf alle Dateien und Verzeichnisse zugreifen. Die Synchronisation erfolgt automatisch im Hintergrund, dabei werden auftretende Konflikte erkannt und, falls möglich, gelöst. Solange keine Konflikte auftreten, muss der Anwender nur seine Dateien und Verzeichnisse in dem synchronisierenden Dateisystem verwalten und alle verbundenen synchronisierenden Dateisysteme werden automatisch aktualisiert.

Kurzfassung auf Englisch:

This paper describes the development of a concept and a prototypical implementation of a synchronising peer-to-peer filesystem. Through this filesystem all containing files and directories automatically synchronise with other synchronising filesystems. Those filesystems form a peer-to-peer network in which all participants share equal rights. Therefore central components are not required. Before synchronising for the first time each participant has to be informed about the existence of the others. After synchronising, each filesystem within the peer-to-peer network contains the same files and directories. The user can access all files and directories at any time, even if a connection with the peer-to-peer network can not be established. The synchronisation runs in the background, conflicts are detected and solved, if possible. As long as no conflicts are detected, the user just has to use the synchronising filesystem. Other connected synchronising filesystems are automatically updated.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.