Kommunikation regionaler Herkunft am Beispiel von Öko-Gemüse im NaturkosthandelEine Verbraucherbefragung im Bio-Supermarkt basic

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Umfrage , Biologisches Lebensmittel , Bioladen
DDC-Sachgruppe: Management

Kurzfassung auf Deutsch:

In dieser Arbeit sollen zunächst Erkenntnisse aus der Literatur zum Konsumentenverhalten bei Öko-Lebensmitteln und die Grundlagen des Handelsmarketing analysiert werden. So wird im Rahmen der Verbraucherbefragung ergründet, wie sich Verbraucher beim Kauf von Öko-Gemüse verhalten, welche Einstellungen die Kunden zu regionalen Lebensmitteln haben und wie sie die im Rahmen des Projektes entstandenen Kommunikationsmaterialien zur regionalen Herkunft von Gemüse wahrnehmen und beurteilen. Mit Hilfe der gewonnenen Erkenntnisse aus Theorie und Verbraucherbefragung werden Anforderungen an Kommunikationsmaßnahmen abgeleitet und Handlungsempfehlungen für das Marketing von regional erzeugtem Öko-Gemüse am POS des Naturkosthandels (NKH) gegeben. Dieses Vorgehen unterstützt die Konkretisierung sowie Optimierung der theoretischen Erkenntnisse zu Kommunikationsmaßnahmen in Bezug auf die regionale Produktherkunft im NKH. Ferner sollen die Ergebnisse dieser Arbeit übertragbare Lösungswege für andere Handelsunternehmen und Regionen bieten.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.