Ist Cloud Computing reif für die Praxis? : Präsentation des Modells und Evaluierung von Cloud-basierten Applikationen

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Cloud Computing
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Cloud Computing (übersetzt etwa „Rechnen in der Wolke“) ist ein neues Modell in der Informationstechnik. Es beschreibt die Auslagerung von Hard- und Software zu externen Dienstleistern wie zum Beispiel Google. Um die Komponenten dennoch verwenden zu können, benötigt der Nutzer lediglich ein mit dem Internet verbundenes Endgerät. Das Internet steht in dem Modell für ein umfassendes und örtlich nicht fixiertes Medium, daher der Begriff „Cloud“. Der Aufbau der Bachelorarbeit gliedert sich in zwei Schritte. Im anfänglichen theoretischen Teil werden die Grundlagen des Modells und weiterführende Themen präsentiert. So werden zum Beispiel die Bezahl- und Nutzungsmodelle, auf deren Basis eine Nutzung von Cloud Computing denkbar wäre, und Fragen rund um die Sicherheit beschrieben. Im darauf folgenden praktischen Teil werden zwei Cloud-basierte Applikationen auf ihre Alltagstauglichkeit unter dem Gesichtspunkt der privaten Nutzung evaluiert. Die erwähnte Abgrenzung im praktischen Teil erfolgt aufgrund der kommerziellen Konkurrenzprodukte. Der theoretische Teil unterscheidet sich lediglich hinsichtlich des technischen Tiefgangs von spezialisierteren Arbeiten zum Beispiel aus der Informatik. Die Zielsetzung der Bachelorarbeit ist eine Einschätzung, ob das Modell reif ist, in der Praxis eingesetzt zu werden.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.