Evaluation von Leseförderung in Öffentlichen Bibliotheken : eine Vorstudie

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Leseförderung , Evaluation , Öffentliche Bibliothek
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Die Fähigkeit lesen zu können, stellt eine Schlüsselkompetenz zur Teilnahme an der Mediengesellschaft dar. Damit ist die Leseförderung im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit eine der wichtigsten Aufgaben von Öffentlichen Bibliotheken. Allerdings erfolgen die meisten Förderungsaktivitäten der Bibliotheken ohne einen Nachweis des Erfolges. Vielerorts werden solche Nachweise jedoch aufgrund der knappen finanziellen Ressourcen benötigt, um eine Fortsetzung der Aktivitäten sichern zu können. Somit tritt immer häufiger die Frage auf, welche Wirkung Leseförderung durch Bibliotheken tatsächlich hat. Aus diesem Grund wird im Department Information der HAW Hamburg in Kooperation mit der Stiftung Hamburger Öffentliche Bücherhallen und der Stadtbibliothek Bielefeld ein Langzeitprojekt geplant, dass diese Frage beantworten soll. In dieser Bachelor Thesis werden auf Grundlage von Literatur- und Internetrecherchen zum aktuellen Forschungsstand und zu Beispielprojekten Empfehlungen zur Gestaltung einer solchen Studie gegeben. Hierzu wird zunächst der aktuelle Forschungsstand dargestellt. Anschließend werden einige ausgewählte Beispielprojekte beschrieben und kommentiert. Es wurden insgesamt 35 nationale und internationale Projekte ermittelt, von denen acht genauer analysiert wurden. Hiernach scheint es beispielsweise sinnvoll, ein Projekt zur Förderung der Lesekompetenz über mindestens vier Jahr laufen zu lassen. Weiterhin ist es von Vorteil sich größtenteils auf standardisierte Tests zu berufen und neben den Kindern sowohl Eltern und Lehrer als auch die weiteren Akteure in die Erhebung einzubeziehen. Ihren Abschluss findet diese Arbeit in der Zusammenstellung von Empfehlungen als Grundlage für die folgenden Schritte des geplanten Projektes.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.