Arm trotz Erdöl – Kritische Analyse der staatlichen Informationspolitik und der Presseberichtserstattung zum Bau der Schwerölpipeline OCP in Ecuador

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Informationspolitik , Ecuador , Presse
Freie Schlagwörter (Deutsch): OSP-Pipeline
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Der Bau der Schwerölpipeline OCP in Ecuador galt in den neunziger Jahren als das größte Projekt des Landes. Vor der Baubewilligung war dieses Projekt in der Innenpolitik sehr umstritten, da die neoliberale Politik der Regierung eine Teilprivatisierung der Erdölindustrie beabsichtigte. Gleichzeitig waren die Einnahmen vom Erdölsektor notwendig für die Staatsfinanzierung. In einer kritischen Analyse wird die Kommunikationspolitik der Regierung zum Bau der Schwerölpipeline OCP untersucht. Diese wird mit der Berichterstattung der ecuadorianischen Presse sowie mit Berichten von wissenschaftlichen Einrichtungen und Nicht-Regierungs-Organisationen verglichen. Die Untersuchung soll aufzeigen, ob die ecuadorianische Presse, ihre Wachtfunktion nachgeht, also objektiv berichtet, oder, ob sie nur die Information der Regierung reflektiert.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.