Medialer Freischlag : Befragungen und Einschätzungen zu Faktoren, Optionen und Szenarien der Entwicklung einer Schwellensportart vom Nischenangebot zum Publikumsmagneten durch das Digitalfernsehen

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Hockey , Digitales Fernsehen , Medienangebot
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf :

Sport stellt in der Medienlandschaft eine wesentliche Größe dar. Im Fernsehen werden jedoch größtenteils bereits etablierte Topsportarten gezeigt. Die Schwellensportart Hockey wird in Deutschland auf Weltniveau gespielt, findet jedoch keinen regelmäßigen Sendeplatz. In dieser Ausarbeitung wird untersucht, ob die neuen Möglichkeiten des Digitalfernsehens von dieser Sportart genutzt werden können, um aus ihr eine mediale Topsportart zu machen. Durch Expertenbefragungen werden der derzeitige Stand und die Prognose unter Nutzung der Delphi-Methode untersucht. Es wird deutlich, dass es dem Hockeysport nicht an Attraktivität mangelt. Der Verbands- und Vereinsunterbau jedoch müsste sich der Professionalität der medialen Vermarktung anpassen. Ist diese Professionalisierung erfolgt, kann Hockey zu einer Topsportart werden, doch die momentanen Strukturen lassen dies zurzeit nicht zu.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.