Voices of Children – gehört und respektiert : eine exemplarische Studie über die Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen in Deutschland und Indien

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Medienpädagogik
Freie Schlagwörter (Deutsch): AHB Lichtenberg GmbH , Plan International
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Kinderstimmen und oft auch die der Jugendlichen, werden in zahlreichen Ländern dieser Welt überhört. Dabei können sie häufig wichtige Dinge benennen, die Erwachsenen schon gar nicht mehr ins Auge fallen. Vor allem benachteiligte Kinder und Jugendliche bekommen nur selten die Möglichkeit, ihr kognitives und kreatives Potential zu beweisen. In Entwicklungs- und Schwellenländern ist die Situation marginalisierter Bevölkerungsgruppen zumeist sehr schwierig. Unterprivilegierte Kinder können ihre Rechte nur selten wahrnehmen oder einfordern. Nur allzu oft dienen sie ihrer Gesellschaft als billige Arbeitskräfte, dürfen keine Schule besuchen, werden früh verheiratet oder zur Prostitution gezwungen. Auch in Deutschland und Indien – zwei Länder, die unterschiedlicher nicht sein könnten – leben zahlreiche Heranwachsende in prekären Umständen, leiden unter ihrer Armut, Ausgrenzung und großen Bildungsdefiziten. Die internationale Entwicklungszusammenarbeit, wie auch die Jugendarbeit in Deutschland versuchen mit verschiedenen Programmen und Projekten dieser Situation entgegenzuwirken. Kern der vorliegenden Diplomarbeit sind zwei solcher sozialen Programme mit dem Fokus Kinder und Medien in Deutschland und Indien. Derartige Kindermedienprojekte konnten in ihrer Gesamtheit bisher viel bewirken. Zahlreiche Erwachsene in den Gemeinden der Heranwachsenden und auch außerhalb, wurden vom Sinn ihrer Teilhabe an wichtigen Entscheidungsprozessen überzeugt. Neben dem Aufzeigen ihrer Anliegen und der Verteidigung ihrer Rechte, tragen die Medienprojekte auch zur verbesserten Kommunikation zwischen den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen der Gemeinden bei. Den Kindern eine Stimme zu geben bedeutet auch, sie bereits früh die Verantwortung für ihr eigenes Leben tragen zu lassen. Die Medienarbeit mit Kindern dient vor allem dazu, ihr Selbstbewusstsein zu stärken, ihre formellen und informellen Kompetenzen auszubilden und ihre Umwelt über ihre Realität und Rechte aufzuklären.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.