Zukunftsperspektiven der RFID-Technologie im Lebensmittelhandel aus Verbrauchersicht

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: RFID , Lebensmittelhandel , Prognose , Verbraucher
DDC-Sachgruppe: Management

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Arbeit beleuchtet das Thema RFID im Lebensmittelhandel nach dem großen Hype im Jahre 2008. Was ist von den damaligen Visionen geblieben und wie ist der Stand heute? Es wird diskutiert, welches die Vorteile für den Konsumenten sind und woran es liegt, dass eine flächendeckende Einführung wohl doch noch auf sich warten lässt. Anhand von Beispielen aus dem Handel und zwei Interviews mit Experten aus dem Logistikfachbereich und dem Hamburger BFSV, dem Institut für Beratung, Forschung, Systemplanung, Verpackungsentwicklung und –prüfung wird die praktische Seite dieses Themas aufgezeigt und Meinungen von Sachkundigen dargelegt, die bereits mit dieser Technologie gearbeitet haben. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es eine Prognose zu wagen, inwiefern RFID in der Lage ist, den Erwartungen zu entsprechen und sich als Identifikationssystem in den schwer umkämpften Markt des Lebensmittelhandels zu etablieren.

Kurzfassung auf Englisch:

The present Bachelor thesis deals with RFID in food trading after the big hype in the year 2008. What is left of the former visions and what is the state today? It will be discussed what the advantages for consumers are and why a blanket coverage launching will take a long time. With the aid of examples from trading and interviews from two experts of logistics and the Institute for BFSV- Consultancy, Research, Systemplanning and Packaging in Hamburg- the practical side of RFID is shown and opinions of people, who have already experiences with this technology, are presented. The aim of the thesis is to dare a prognosis in what way RFID is able to answer the expectations and if it is possible to entrench in the highly competitive market of food trading.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.