Analyse von Motivationsgründen, die zu einem differenzierten Essverhalten zwischen Mann und Frau führen

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Essgewohnheit , Mann , Frau , Motivation
DDC-Sachgruppe: Hauswirtschaft und Familienleben

Kurzfassung auf Deutsch:

Viele Studien beschreiben, dass zwischen Männern und Frauen zwar nur geringe, aber dennoch spezifische Differenzen im Essverhalten auszumachen sind. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Motivation des Essens, den psychosozialen Hintergründen und den daraus resultierenden Beeinflussungs-kriterien geschlechtsspezifischen Essverhaltens. Es besteht die Vermutung, dass sich Männer und Frauen hinsichtlich der Beeinflussungskriterien unterscheiden und sich so die Unterschiede im Essverhalten zwischen Mann und Frau erklären lassen. Gemäß dieser Vermutung wurden 5796 Männer und 4314 Frauen aus der Bundes-republik Deutschland hinsichtlich der Motivation ihrer Nahrungsaufnahme befragt. Diese Arbeit unterteilt die Motivation zu essen in fünf verschiedene Beeinflussungskriterien hinsichtlich des Essverhaltens, aus denen sich neun untersuchte Motive zusammensetzen. Die Ergebnisse der Arbeit zeigen, dass sich Frauen und Männer wie im geschlechtsspezifischen Essverhalten, so auch in den Motiven nicht gravierend voneinander unterscheiden; dennoch orientieren sich Frauen signifikant mehr an allen neun Motiven als Männer. Die wichtigsten Beweggründe der Lebensmittelwahl bei beiden Geschlechtern sind Genuss, soziale Anlässe und Hunger; zusätzlich haben folgende Motivationen z. T. erheblichen Einfluss auf das Essverhalten: Bewältigung negative Gefühle, Gesundheitsmotivation, Attraktivität, Einstellung zu sich selbst, der Wunsch, den Erwartungen anderer zu entsprechen, und Essen aus Gewohnheit. Jedoch nehmen letztere Motive für Frauen einen signifikant höheren Stellenwert ein als für Männer. Insgesamt gesehen, hat die Motivation einen größeren Einfluss auf das Essverhalten der Frauen als auf das der Männer; die Differenzen im Essverhalten zwischen Männern und Frauen lassen sich durch die signifikanten geschlechtsspezifischen Unterschiede in den Motiven erklären.

Kurzfassung auf Englisch:

Many studies have described slight but though decisive differences in the eating habits between men and women. The following assignment deals with the eating motivation, psycho-social backgrounds and resulting influential criteria in the field of gender specific eating behaviour. It is supposed that men and women are different concerning the influential criteria which explains the different eating behaviour between the sexes. According to this assumption there took place a survey. 5756 men and 4314 women of the FRG were asked about nutrition motivation. The following assignment divides the eating motivation into 5 different influential criteria due to the eating behaviour out of which are resulting 9 examined motives. The results of this analysis reveal that men and women aren’t much different, neither in their gender specific eating behaviour nor considerably in their motives. Nevertheless, women orient themselves more significantly on the 9 motives than men. Delight, social reasons, hunger are seen as reasons for the choice of food by both genders. Additionally, some more motives like overcoming negative feelings, health motivation, attractiveness, self-esteem and the desire to realize someone’s expectations as well as eating just because of habit are enormously influential on the eating behaviour. However, the last mentioned motives are much more relevant to women than men.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.