Ernährungsverhalten, Ernährungswissen und Ernährungsempfehlungen im Klettersport

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Ernährungsgewohnheit , Klettern , Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr
DDC-Sachgruppe: Hauswirtschaft und Familienleben

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Bachelorarbeit befasst sich mit dem Ernährungswissen und -verhalten von Klettersportlern im Breitensport. Ziel dieser Arbeit war zu ermitteln, welche Einstellung Hamburgs Klettersportler zur Ernährung haben, über wie viel Ernährungswissen sie verfügen und wie sie ihr Wissen im Alltag anwenden. Heutzutage ist allgemein bekannt, dass eine bedarfsgerechte Ernährung ein entscheidender Faktor zur Erhaltung der Gesundheit sowie zur Leistungsfähigkeit ist. Insbesondere bei sportlich aktiven Menschen ist eine ausgewogene Basisernährung wichtig, um erfolgreich trainieren zu können. Gerade im Klettersport ist eine konstante Leistungserbringung unerlässlich, denn ein plötzlicher Leistungsabfall in großer Höhe kann u.U. schwerwiegende Folgen haben. Für die Durchführung der Studie wurde ein Fragebogen entwickelt, der systematisch die Bereiche Ernährungswissen und Ernährungsverhalten abfragt. In einer Verzehrhäufigkeitstabelle wurde die praktische Umsetzung des Wissens bezüglich der Makronährstoffe und der Flüssigkeitszufuhr ermittelt. Insgesamt haben 16 Sportler an der Befragung teilgenommen. Die Ergebnisse wurden rechnerisch ausgewertet und im Hauptteil der Arbeit anschaulich dargestellt. Die Betonung lag dabei auf dem Vergleich der tatsächlichen Zufuhr von Kohlenhydraten, Eiweißen sowie Obst und Gemüse mit den Verzehrempfehlungen der Fachliteratur. Die Ergebnisse waren sehr gemischt. Im Bereich des Ernährungswissens bestehen erhebliche Defizite, die sich durch die gesunde Grundeinstellung zu ihrer eigenen Ernährung nicht so negativ auswirken, wie es sein könnte. Dennoch gibt es gerade im Bereich der Kohlenhydrate und beim Obst- und Gemüseverzehr deutliche Abweichungen von den Empfehlungen. Die Zufuhr liegt hier unter den Empfehlungen, und gerade der Kohlenhydratbedarf wird nur mangelhaft mit geeigneten vollwertigen Produkten gedeckt. Die Fettzufuhr hingegen ist deutlich zu hoch, die Eiweiß- sowie die Flüssigkeitsaufnahme bewegen sich im empfohlenen Bereich. Die eingangs aufgestellte Haupthypothese, die eine Abweichung der tatsächlichen Nähstoffzufuhr von den Empfehlungen unterstellte, konnte somit bestätigt werden.

Kurzfassung auf Englisch:

This work deals with the nutrition knowledge and habits of leasure time rock climbers. Aim of this work was to determine the attitude of hamburgs rock climbers towards nutrition, their nutrition knowledge and how they adopt this knowledge in everyday life. Nowadays it is commonly known that an adequate alimentation is a crucial point to maintain health and personal fitness. For successful exercise, a balanced basic alimentation is important for active people. Particularly for rock climbers it is essential to maintain constant load, for a sudden decrease can cause major injuries. For accomplishing the study, a questionnaire was set up, that systematically inquires the topics nutrition knowledge and nutrition behavior. A food frequency list was generated to proof if the nutrition knowledge about macronutrients and hydration was transferred correctly to everyday life. A total number of 16 attended this study. The calculated results were described in the main part of the thesis. The main point was to compare the intake of carbohydrates, protein and fruits and vegetables to the recommendations of the specialist literature. The results were very mixed. There are heavy deficits in the nutrition knowledge part, but because of the healthy basic attitude towards nutrition, the effect on the participants’ health is not as bad as it could be. Nevertheless, there are heavy discrepancies in the actual carbohydrate and fruit & vegetable intake. Especially the carbohydrate-intake is below the recommendations, and hardly covered with adequate products. The fat intake is way too high, but the protein intake and hydration are as recommended. This leads to the conclusion, that the initially set hypothesis (“there are discrepancies between the recommended and the actual intake”) is confirmed.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.