You only get what you ask for – Analyse, Vergleich und Optimierung der Online-Fundraising-Strategie des BUND Hamburg

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Bund Umwelt und Naturschutz Deutschland , Spendensammlung
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Gegenstand dieser Arbeit ist die Analyse und Optimierung der Online- Fundraising-Strategie des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Landesverband Hamburg e.V. (BUND Hamburg). Ziel ist es, eine kundenorientierte, umfassende Strategie zur Maximierung der online generierten Spendeneinnahmen zu entwickeln. Einführend werden die Grundlagen sowie die neuesten Entwicklungen im Bereich des Online- Fundraisings vorgestellt. Darauf folgend wird das Organisationsprofil des BUND Hamburg dargestellt und eine Finanzierungsanalyse vorgenommen. Zur Ermittlung des Status quo der Online-Fundraising-Strategie wurde eine Ist- Analyse des aktuellen Online-Marketing-Mix des BUND Hamburg durchgeführt. Der nachfolgende Vergleich mit regionalen und nationalen Konkurrenzorganisationen ermöglichte die Identifizierung adaptionsfähiger Elemente zur Optimierung der Strategie. Abschließend wurden durch eine Befragung von Studenten ihr Spenderpotential sowie ihre Spenderwünsche ermittelt. Durch die so gewonnenen Erkenntnisse konnten Erfolgsfaktoren identifiziert und konkrete Handlungsempfehlungen für den BUND Hamburg formuliert werden.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.