Internet und Wahlkampf : Veränderungen von Strategien und Verhalten der Bevölkerung im Wahlkampf von Barack Obama

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: World Wide Web , Wahlkampf , USA
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf :

Der Wahlkampf zum 44. Präsidenten in den United States of America (USA) hat sich von den vorhergegangenen auf verschiedenen Ebenen unterschieden. Das Internet und seine Entwicklung haben erstmals eine entscheidende Rolle in dem vergangenen Wahlkampf gespielt. In der vorliegenden Bachelorarbeit wird an diesem Punkt angesetzt und anhand von Fachliteratur untersucht, inwiefern die Strategien im Wahlkampf sich verändert haben und ob die Reaktion der Bevölkerung davon beeinflusst ist. Zu Beginn wird der Wahlsieg des heutigen 44. Präsidenten der USA anhand ausgewählter Aspekte beleuchtet. Anschließend wird das Wahlsystem in den USA erläutert. Die anschließenden strategischen Funktionen werden auf diese Weise verständlicher. Das Werk „Wahlkampagne 2.0 : Politische Kommunikation im Web 2.0 – mehr Demokratie durch mehr Kommunikation?“ von Bosch hat in diesem Abschnitt einen entscheidenden Einfluss. Genau wie die Studie des Pew Research Center´s Project for Excellence in Journalism „McCain vs. Obama on the web“ , die den außerordentlichen Gebrauch des Internets untersucht. Anhand der Studie „Efficacy of Estrangement: Effects of Voting“ von Justin D. Hackett und Allen M. Omoto wird das Verhalten der Bevölkerung analysiert.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.