Der Einfluss sozialer Empfehlungen auf das Selektionsverhalten in Suchmaschinen : eine Eyetracking-Studie der Google-Ergebnisseite

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Google , Nutzung , Soziale Software
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Die Arbeit geht der Frage nach, ob soziale Empfehlungen von Freunden die Selektionsentscheidung auf Suchergebnisseiten beeinflussen können. Dazu wurde im Juli 2011 eine Eyetracking-Untersuchung und problemzentrierte Nutzerbefragung mit 50 Testpersonen durchgeführt. Die zentrale Forschungsfrage wird im Gesamtkontext der Ergebnisauswahl in Suchmaschinen betrachtet und deshalb um weitere Fragen ergänzt. Die generelle Wahrnehmung der Trefferliste und die Entscheidungsgründe der Nutzer werden ebenso wie der Umgang mit gesponserten Ergebnissen untersucht. Die Arbeit zeigt ferner die Zusammenhänge zwischen den erfassten Blick- und Klickdaten. Methodisch kombiniert die vorliegende Studie das Eyetracking-Verfahren mit Fragebögen. Die Ergebnisse der Untersuchung attestieren den sozialen Empfehlungen einen messbaren Einfluss auf das Selektions- und Blickverhalten, da Resultate mit Empfehlungen von vernetzten Freunden häufiger ausgewählt und betrachtet werden als die gleichen Treffer ohne Empfehlung. Allerdings ist der Einfluss der Empfehlungen abhängig von weiteren Ergebnisattributen wie dem Titel, der Position und dem Suchbedürfnis. Es wird festgestellt, dass die Testpersonen bekannte Markenseiten häufiger als die obersten Suchergebnisse auswählen. Die Darstellung der Internetadresse unterhalb der Beschreibung eines Treffers verkürzt die Selektionszeit signifikant. Im Gesamtkontext der Suchsituation spielen soziale Empfehlungen eine sekundäre Rolle.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.