Die Prinzipal-Agenten-Theorie als Handhabungsansatz bei Koordinationsdefiziten in der Personalführung

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Maschinenbau und Produktion
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Agency-Theorie
DDC-Sachgruppe: Management

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Arbeit befasst sich damit, Defizite in der Personalführung mittels der Prinzipal-Agenten-Theorie zu strukturieren. Dabei stellt sich heraus, dass verschiede Asymmetrien entstehen, die Ursache von Defiziten sind. Durch eine durchgeführte Fallstudie in einem Unternehmen wird aufgezeigt, dass die Anwendung der Prinzipal-Agenten-Theorie zur Aufdeckung von Koordinationsdefiziten zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern beiträgt. Die Lösung ist es, diese zu reduzieren und effizientere Mitarbeiterführung zu bewirken.

Kurzfassung auf Englisch:

This paper attends to deficit in personnel management and structured this with the help of the Principal-Agent-Theory. Near by it pointed different asymmetries out, which are the reason for deficits. In one firm was accomplished a case study. The case study shows,that the Principal-Agent-Theory exposes deficits of coordination between employer and employee. The answer to the problem is decreasing the deficits. The result is an efficiently personnel management.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.