Drahtloses Sensornetzwerk für Fahrzeugbatterien - Kanal, Antennen und Fehlerraten

Wireless sensor network for automotive batteries - Channel, Antennas and ErrorRates

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Informations- und Elektrotechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Akkumulator , Sensor
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Arbeit behandelt die Untersuchung eines Funkkanals für ein Netzwerk aus Zellensensoren zur Überwachung einer Fahrzeugbatterie. Für die spätere Modellierung des Kanals werden Kanalmessungen durchgeführt. Aus den gewonnenen Ergebnissen wird ein Modell zur Bestimmung von Fehlerraten entwickelt und in Matlab implementiert. Es wird besonders auf das Kanalzugriffsverfahren eingegangen, da es die Höhe der Fehlerrate dominiert. Das Fehlen eine Kanals von einer zentralen Steuereinheit zum Sensor, lässt keine synchronisierte Übertragung zu. Infolge dessen muss ein stochastisches Kanalzugriffsverfahren zur Kollisionsminimierung benutzt werden. Die Fehlerrate ist in diesem Fall stark von der Anzahl der Sensoren und dem gewählten Sendeintervall abhängig.

Kurzfassung auf Englisch:

This paper treats the investigation of a wireless sensor network for supervision of automotive batteries. To model the wireless channel measurements are carried out. From the results a model is developed to estimate the error rate. The Implementation in Matlab allows to get a simulative result. Espcially the channel access method will be discussed because it dominates the degree of error rate. An asynchronous transmission is caused by the absence of a channel back to a sensor. As a result a random channel access method have to be used to avoid collisions. In this case the error rate is strongly dependent on the number of sensors and the elective broadcasting interval.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.