Gesundheitsfaktor Spiritualität - Bedeutung für die professionelle Pflege

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Pflege und Management
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Spiritualität , Pflege , Gesundheit
DDC-Sachgruppe: Psychologie

Kurzfassung auf Deutsch:

Spiritualität findet nach eigenen Erfahrungen in der Arbeit der professionellen Pflege im Krankenhaus wenig Bedeutung. Studien geben Hinweise auf einen positiven Effekt von Spiritualität auf die Gesundheit. Damit wird den Patienten vermutlich ein bedeutender Aspekt der Gesundung vorenthalten. Es stellen sich daher die Fragen, welchen positiven Effekt Spiritualität auf die Gesundheit hat und wie die professionelle Pflege Patienten spirituell unterstützen kann. Die Beantwortung der Fragestellungen wurde mittels einer Literaturanalyse der bibliographischen Datenbanken PubMed, Cinahl und publizierter Fachliteratur erzielt. Erkenntnis der Arbeit ist, dass Spiritualität eine Vielzahl von positiven Effekten auf die Gesundheit erzielen kann. Folglich lässt sich die Implementierung von Spiritualität in die pflegerische Praxis empfehlen. Es gibt Ansätze wie die professionelle Pflege, spirituelle Interventionen in das pflegerische Handeln bewusst integrieren kann. Diese sind wissenschaftlich nicht fundiert und können daher nur als Orientierung dienen und nicht als allgemeingültig empfohlen werden. Es bedarf an dieser Stelle insgesamt ausgiebigerer und differenzierterer Forschung der Effekte von Spiritualität auf die Gesundheit in der deutschen Gesundheitslandschaft, sowie die wissenschaftliche Klärung der Wirkweise von Spiritualität im Allgemeinen. Ohne ein Empfehlungen zur allgemeingültigen Umsetzung geben zu können, bleibt jeder Einrichtung selbst überlassen, ob und auf welcher Grundlage Spiritualität Einzug in die pflegerische Arbeit hält. Grundsätzlich bedarf die Thematik der Spiritualität in der Ausbildung beziehungsweise dem Studium der Pflege eine stärkere Akzentuierung, um die Pflege sensibel für ihre Bedeutung und Bedürfnisse seitens der Patienten zu machen.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.