CFD-Berechnungen von Schiffsbewegungen im Seegang mittels Wellenpaketen

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Maschinenbau und Produktion
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Numerische Strömungssimulation , Schiffbau
DDC-Sachgruppe: Technik

Kurzfassung auf Deutsch:

Bestimmung der Übertragungsfunktionen von Schiffsbewegungen mit einem RANSE basierten Verfahren. Statt mit Einzelwellen für jede Begegnungsfrequenz wird nur eine Rechnung mit einem Wellenpaket durchgeführt. Mit einer Fourier-Analyse werden dann die Übertragungsfunktionen über die Frequenzen (angenähert) ermittelt. Die Rechnungen werden mit einem neu entwickelten Löser durchgeführt, der auf einer SIMPLE-basierten Druck-Geschwindigkeits-Kopplung basiert. RANSE-Löser werden zunehmend zur Beurteilung des Seeverhaltens von Schiffen eingesetzt. Die Vorteile von RANSE-Lösern gegenüber traditionellen Berechnungsverfahren im Rahmen der Potentialtheorie sind: - Bessere Erfassung der freien Oberfläche (inklusive brechender Wellen) - Bessere Erfassung viskoser Effekte, insbesondere der Rolldämpfung Dem stehen als Nachteile gegenüber: - Viel höhere Rechenzeit; dies verhindert bislang häufig den Einsatz für Industrieprojekte. Durch den Einsatz von Wellenpaketen werden Analysen des Seeverhaltens in Modellversuchen (einem Ansatz von Prof. Clauss der TU Berlin folgend [13]) und potential-theoretischen Rechenverfahren im Zeitbereich signifikant beschleunigt - (Bislang) keine Technik zur Berechnung von Wellen, die das Schiff überholen, bekannt; herkömmliche Randbedingungen (Geschwindigkeit am Einlass, Druck am Auslass) können für diesen Fall nicht angesetzt werden Im Rahmen der Bachelorthesis sollen nun eine Reihe wichtiger numerischer Parameter bei der Simulation von Schiffen in Wellenpaketen untersucht werden. Hierbei sollen die folgenden Punkte untersucht werden: - Dämpfung einzelner Wellenkomponenten - Einfluss der Body Forces, die zur Erhaltung der Wellen fern vom Schiff gesetzt werden, auf das Bewegungsverhalten - Einfluss der Anzahl an Komponenten des Spektrums - Extraktion der Einzelbewegungen (Kopplung der Freiheitsgrade)

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.