Etablierung eines Capture-Schrittes für die Herstellung eines rekombinanten Enzyms

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Biotechnologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Enzym , Aufreinigung
DDC-Sachgruppe: Biowissenschaften, Biologie

Kurzfassung auf Deutsch:

Durch die Produktion einer Nuklease soll ein Mittel geschaffen werden, dass einer Vielzahl von Aufreinigungsprozessen zu effektiveren und vereinfachten Strategien verhilft. Die Nuklease ist in der Lage DNA-bedingte Viskosität durch Hydrolyse der DNA zu reduzieren. Desweiteren können biotechnologische Produkte von DNA-Kontaminationen auf effektive Weise befreit werden. Das Ziel der Bachelorarbeit ist die Etablierung eines Capture-Schrittes dieser rekombinanten, sekretierten Nuclease, der für die großtechnische Produktion qualifiziert sein muss. Der Fokus liegt auf der Produkt- und Aktivitätswiederfindungsrate des Zielproduktes. Die Verwendung der SDS-PAGE zur Konzentrationsbestimmung und die Verwendung eines Aktivitätsassays zur Aktivitätsquantifizierung erwiesen sich dabei, wie auch schon in vorangegangen Arbeiten, als hilfreiche und wirkungsvolle Instrumente. Durch den betriebenen Aufwand der pH-, Adsorbentien-, und Probenmatrixoptimierung konnten Informationen gesammelt werden die zur sukzessiven Optimierung des Capture-Schrittes beitrugen. Die Ergebnisse der Arbeit zeigen, dass der Einsatz von Anionenaustauschern zur Aufreinigung des Zielproteins, wie oft in der Literatur beschrieben, prinzipiell funktioniert. Die Gegenüberstellung verschiedener Anionenaustauscheradsorbentien, die Ermittlung eines geeigneten pH-Wertes, sowie die Erkenntnisse über die Fermentationsmatrix sind wichtige erste Schritte zur Etablierung eines großtechnischen Prozesses. Einige kritische Punkte, wie die Suche nach stabilisierenden Komponenten in der Produktlösung und die problematischen Lagerbedingungen konnten aufgedeckt werden und können in zukünftigen Arbeiten mit dem Zielprotein gezielt adressiert werden.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.