Herstellung, Charakterisierung und biologische Testung durch Metallspritzgießen hergestellter poröser Titanmaterialien

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Metallspritzformen , Titan , Implantatwerkstoff
DDC-Sachgruppe: Chemie

Kurzfassung auf :

Ziel dieser Diplomarbeit ist, ein Material für die Herstellung permanenter poröser Implantate zu finden, welches im orthopädischen Bereich eingesetzt werden kann. Das Metallpulver-spritzgießen ermöglicht es, komplexe Teile kostengünstig in ihrer Endgestalt herzustellen. Durch diesen Herstellungsprozess kann, durch eine Auswahl bestimmter Pulvergrößen, gezielt eine Porosität in das zu produzierende Teil eingebracht werden. Der Vorteil der Porosität besteht darin, dass durch das Einwachsen des Knochens in die porösen Strukturen eine festere Verbindung zwischen Implantat und Knochen geschaffen werden kann. Dies soll zu einer dauerhaften Einbringung des Implantates im Körper führen.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.