Energiewirtschaftliches Optimierungspotential eines Brunnenfeldes unter Berücksichtigung der am Beispiel des Wasserwerkes Baursberg

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Umwelttechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Energiewirtschaft , Wasserwerk
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau

Kurzfassung auf Deutsch:

Im Zuge der ständigen Betriebsoptimierung von HAMBURG WASSER wird die Analyse der laufenden Grundwasserförderung gefordert. Auf Grund der starken Alterungserscheinungen und den daraus resultierenden Leistungseinbußen der Brunnen im Wasserwerk Baursberg ist es naheliegend, das Förderkonzept und den Betrieb der einzelnen Brunnen, als auch einzelne technische Bestandteile der Brunnen auf ihr Optimierungspotential hin zu untersuchen. Die vorliegende Arbeit trägt dazu bei die Optimierungspotentiale der aktuellen Fördersituation des Wasserwerks Baursberg zu erkennen und unter energiewirtschaftlichen Aspekten eine nachhaltig verbesserte Betriebsweise zu entwickeln. Für die Ausarbeitung werden an erster Stelle die Grundlagen der Wasserwirtschaft erläutert, auf denen die weitere Bearbeitung aufbaut. Neben einer Beschreibung von Grundwasservorkommen, Unterwassermotorpumpen, Vertikalfilterbrunnen und Rohrnetzen wird die Brunnenalterung besprochen und ihre Ursachen aufgezeigt. Zur Berechnung von Rohrreibungsverlusten und Förderhöhen wird das gesamte Rohwassernetz bis hin zum Einlauf in die Filterkammern mittels eines Modells zur hydraulischen Strömungsanalyse simuliert. Aus elektronischen Messdaten der Betriebszeiten, Fördermengen, Pegelstände und Energieverbräuche der letzten zwei Jahre wird der Zustand der einzelnen Brunnen und Pumpen analysiert und bewertet. An Hand der Entwicklung dieser Messwerte über die Zeit wird eine Prognose der Brunnenzustände über die nächsten zehn Jahre entwickelt und darauf aufbauend drei verschiedene Betriebsszenarien entworfen und miteinander verglichen.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.