Evaluierung und Anwendung unterschiedlicher Methoden zur automatischen Codegenerierung bei ereignisdiskreten Steuerungen

Evaluation and application of different methods for automatic code generation for discrete event control

URL
Dokumentart: Masterarbeit
Institut: Department Informations- und Elektrotechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: AWL <Programmiersprache> , Codegenerierung , Digitale Steuerung
DDC-Sachgruppe: Elektrotechnik, Elektronik

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Thesis baut auf einer vorhandenen lauffähigen Arbeit auf, in der ein Software-Tool zur automatischen Codegenerierung von ereignisdiskreten Systemen entwickelt wurde. Diese Anwendung generiert automatisch einen AWL-Code aus einer in DESTool modellierten Anlage. In dieser Arbeit wird zunächst nach verschiedenen Ansätzen zur Codegenerierung für ereignisdiskrete Systeme recherchiert. Sodann wird eine Auswahl dieser Ansätze genauer analysiert und evaluiert, Vor- und Nachteile werden dabei gegenüber gestellt. Auf Basis dieser Evaluierung werden dann ausgewählte Ansätze in das Software-Tool eingepflegt. Es soll auch bewertet werden inwiefern sich der generierte Code von demjenigen unterscheidet, der mit dem original Software-Tool generiert wurde.

Kurzfassung auf Englisch:

This Thesis builds on an existing executable work, in which a software tool for automatic code generation of discrete event systems has been developed. This application automatically generates an AWL code of a discrete event system modeled in DESTool. First in this paper is a research by different approaches for code generation for discrete event systems. Furthermore a selection of these approaches is analysed and evaluated, the advantages and disadvantages are compared with each other. Based on this evaluation the selected approaches will be entered into the existing software tool. It should also be analysed in which form the new generated code differs from the code generated by the basic software tool.

Hinweis zum Urherberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.