Erstellung und Validierung eines Verfahrens zur Voraussage von Temperaturver-läufen in Speicheranschlussrohren mit ausgebildeter Einrohrzirkulation

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Umwelttechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Temperaturverteilung , Energiespeicher
DDC-Sachgruppe: Ingenieurbau und Umwelttechnik

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit der Entwicklung eines Verfahrens zur Prognostizierung der Ausbreitung der Einrohrzirkulation in Speicheranschlussrohren. Die Ausdehnung der Einrohrzirkulation sowie die daraus resultierenden Wärmeverluste können durch Bildung der Temperaturverläufe über die Rohrlänge charakterisiert wer-den. Im Rahmen der Abschlussarbeit wird eine Berechnungsmethode erarbeitet, welche die Temperaturprofile in Anschlussleitungen mit waag- und senkrechten Abschnitten voraussagt. Das Verfahren gründet sich auf Messwerte, die durch die Laboruntersu-chungen mit rein horizontalen und vertikalen Anschlussrohren erhalten werden. Um die-se praktischen Labormessungen zu ermöglichen wird ein Messstand verwendet, der ein Thermostat, einen Speicher und ein Kupferanschlussrohr enthält. Mit Hilfe dieses Prüf-aufbaus werden die Temperaturverläufe bei den rein waag- und senkrechten Ausrich-tungen des Anschlussrohres aufgenommen. Auf Basis der erhaltenen Messdaten wer-den die Temperaturprofile in Anschlussleitungen mit waag- und senkrechten Abschnitten durch das Berechnungsverfahren prognostiziert. Dann werden die Messungen mit den kombinierten Rohrleitungen durchgeführt um die Temperaturverläufe bei diesen Anord-nungen zu erfassen. Anschließend wird das Prognostizierungsverfahren validiert, bzw. die prognostizierten Werte werden mit Messwerten verglichen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.