Einfluss des Insulinspiegels auf das Risiko für Mammakarzinom

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Insulin , Brustkrebs , Einfluss
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Die metabolischen Effekte von Insulin sind seit Langem bekannt und wurden in den ver-gangenen Jahrzehnten intensiv erforscht. Der Konsums von Mono- und Disacchariden in Deutschland hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. In den Medien wird eine GI/GL-reiche Ernährung wiederholt kritisiert, einen potentiellen Risikofaktor für Tumore darzustellen. Leicht verdauliche Kohlenhydrate erhöhen den postprandialen Glucosespiegel im Serum, der wiederum den Insulinbedarf bestimmt. Mit dem Anspruch Risikobewertungen und Ernährungsempfehlungen nur auf Basis der bestmöglichen Evi-denz auszusprechen, wurden in der vorliegenden Arbeit aktuelle und relevante Studien analysiert. Die einbezogenen Kohortenstudien und Meta-Analysen konnten für GI/GL und Serumglucose keinen signifikanten Einfluss auf das Risiko für Mammakarzinom beobach-ten. Demgegenüber wurde eine signifikant positive Assoziation für Seruminsulin festge-stellt (RR = 2,22, 95 % CI: 1,39-3,53 bei Kabat et al., 2009; RR = 1,46, 95 % CI: 1,00-2,13 bei Gunter et al., 2009). Die Ergebnisse unterstützen frühere Beobachtungen aus experimen-tellen und epidemiologischen Studien, die Seruminsulin als möglichen Risikofaktor für Mammakarzinom ermittelt haben.

Kurzfassung auf Englisch:

The metabolic effects of insulin are known for long and have been studied intensively over the past decades. Due to the increasing consumption of mono- and disaccharides in Germany, GI- and GL-enriched diets are often criticized in the media, as they are suspect-ed to be a potential risk factor for cancer. Highly digestible carbohydrates raise postpran-dial serum glucose level, which in turn, determines the insulin requirement. Results of recent studies examining this topic have been analyzed in this paper, in order to provide risk assessments and diet recommendations based on the best possible evidence. On the one hand cohort studies and meta-analyses have not shown a significant risk of breast cancer caused by dietary GI/GL and serum glucose. But on the other hand these studies observed that serum insulin is related to cause breast cancer (RR = 2.22, 95 % CI: 1.39-3.53 at Kabat et al., 2009; RR = 1.46, 95 % CI: 1.00-2.13 at Gunter et al., 2009). The results support previous findings from experimental and epidemiological studies, which consider serum insulin as a possible risk factor for breast cancer.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.