Qualität im Gesundheitstourismus : eine empirische Untersuchung von Qualitätssiegeln in Norddeutschland

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Gütezeichen , Norddeutschland , Wellnesstourismus
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Einleitung: In Zeiten einer immer älter werdenden Gesellschaft und eines stärkeren Gesundheitsbewusstseins steigt die Nachfrage nach Gesundheitsleistungen, auch im Urlaub, immer mehr an. Zudem werden zahlreiche Gesundheitsleistungen, wie z.B. Wellnessangebote auf dem Markt positioniert. Um dem Nachfrager eine Entscheidungshilfe für das passende Angebot zu geben und dem Anbieter die Möglichkeit zu bieten, seine Qualität zu signalisieren, wurden Qualitätssiegel von unterschiedlichen Anbietern eingeführt. Es stellt sich nun die Frage, ob die einzelnen Qualitätssiegel miteinander vergleichbar sind und wie hoch die Bekanntheit und das Vertrauen in Qualitätssiegel im Gesund-heitstourismus sind. Methode: In der vorliegenden Bachelorarbeit wurden die Inhalte und das Prüfverfahren zur Erlangung eines Qualitätssiegels anhand einer Literaturrecherche qualitativ ausgewertet. Weiterhin wurde eine standardisierte Befragung in den Orten Hamburg, Juist und Bad Bederkesa durchgeführt. Insgesamt wurden 92 Studienteilnehmer befragt. Folgende Themen wurden erfragt: Bekanntheit von Qualitätssiegeln, Vorhaben einer Gesundheitsreise, Bedeutung, Wissen, Vertrauen in Qualitätssiegel, Demographische Daten. Mit der Software SPSS, 19.0 wurden Häufigkeitsverteilungen, Zusammenhangsmaße und Effektstärken errechnet. Für alle Berechnungen wurde ein Signifikanzniveau von p<0,05 festgelegt. Ergebnisse: Die Auswertung der Literaturrecherche hat ergeben, dass die Inhalte von Qualitätssiegeln nicht miteinander vergleichbar sind. Das Prüfverfahren variiert je nach Vergabeinstitution: Verbände führen häufig angemeldete und Unternehmen unangemeldete Prüfungen durch. In der Bekanntheit von Qualitätssiegeln gibt es je nach Vergabeinstitution keine Unterschiede. Die Auswertung hat außerdem ergeben, dass es einen schwachen Zusammenhang zwischen der „Bedeutung von Qualitätssiegeln bei der Buchung einer Gesundheitsreise“ und dem „Wissen über Qualitätssiegel“ gibt. Der Zusammenhang zwischen den Variablen „Vertrauen in Qualitätssiegel“ und Wissen über Quali-tätssiegel“ ist nicht statistisch signifikant.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.