Standardisierter Notfallmeldebogen für die Offshore-Windindustrie in der deutschen AWZ und 12-Seemeilen-Zone

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Notfall , Offshore-Technik , Windenergie
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Arbeit behandelt die Erstellung eines standardisierten Notfallmeldebogens zur Erfassung von Notfällen in Offshore-Windparks als Vorarbeit für eine Notfall-Statistik für die deutsche Offshore-Windindustrie. Dazu wird zuerst auf die Besonderheiten der deutschen Offshore-Windindustrie gegenüber anderen Nationen und gegenüber der Offshore Öl- und Gasindustrie eingegangen. Deren jeweilige Statistiken lassen sich nicht auf Deutschland und dessen Offshore-Windindustrie übertragen, weshalb eine spezifisch deutsche Statistik benötigt wird. Voraussetzung hierfür ist die standardisierte Erfassung von Notfällen. Da personenbezogene Daten erfasst werden, spielt der Datenschutz hierbei eine wichtige Rolle und wird daher bei der Erstellung des Notfallmeldebogens mit betrachtet. Im Rahmen einer Ist-Analyse werden die vorhandenen Notfall-Erfassungsbögen der Windparkbetreiber mit Hinsicht auf ihre Eignung für die Verwendung in einem standardisierten Notfallmeldebogen analysiert. Ein wichtiger Aspekt, der bei dieser Analyse erkannt wurde, ist, dass Erkrankungen in Offshore-Windparks ungenügend erfasst werden. Daher werden der BGI 514-Bogen, der derzeit für Unfallmeldungen verwendet wird, und das DIVI-Notarzteinsatzprotokoll, welches als Standard für den Rettungsdienst gesehen werden kann, mit in die Analyse einbezogen. Auf Grundlage der Ist- Analyse und des Expertenwissens des Forschungsprojektes Rettungskette Offshore Wind wird ein Entwurf für einen standardisierten Notfallmeldebogen vorgestellt. Dieser erfasst umfangreich allgemeine (z.B. Notfallort/ Umwelteinflüsse) und medizinische (z.B. Erkrankungen/Verletzungen) Daten als geschlossene Fragen (mit Vorauswahl zum Ankreuzen oder Dropdown-Menü). Zum Abschluss wird noch auf die Möglichkeit der Realisierung des Notfallmeldebogens eingegangen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.